CSV-Präsident Spautz fir TASER-Asatz bei der Polizei:UN-Antifolterkommitee, Amnesty an Dokteren warnen firun Elektroschockpistoulen

Firwat d’riitspopulistesch Fuederung no der Aféierung fun TASER – also Elektroschockpistoulen – fir d’Police grand-ducale keng esou gudd Idee ass wei dat laut L’essentiel fun geschter den CSV-Präsident Marc Spautz mengt.

Kritiker wéi Amnesty International befirchten eng Erofsetzung fun der Hemmschwell fir Taseren anzesetzen durch Verharmlosung fun deser Waff an verweisen ob entspriechend Fäll aus den USA. „Nach einer Studie von Amnesty International von 2008 starben seit 2001 allein in den USA 331 Menschen während oder nach dem Einsatz der Waffe, wobei in etwa 40 Fällen gerichtsmedizinische Gutachten den Einsatz der Waffe als Teil der Ursache oder Ursache des Todes auswiesen.“ (Quell: https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroschockpistole)

Alleng am Joer 2015 sin laut TELEPOLIS an den USA 48 Menschen durch Elektroschockwaffen gestuerwen. (Quell: https://www.heise.de/tp/features/Tod-nach-Einsatz-von-Taserwaffen-durch-Polizisten-3376897.html)

50.000 Volt aus der Pistoul

Dobai kennen d’medizinesch Folgen bei engem Taser-Asatz gravéierend an eben och déidlech sin. Wéi d’SÜDDEUTSCHE ZEITUNG an Bezuch ob den gängegen Modell X26 mat 50000 Volt bericht: „ Diese Waffe verschießt mit Gasdruck zwei 13 Millimeter lange Pfeile, an denen je ein dünner, sechs Meter langer Draht befestigt ist. Nachdem die Pfeile in die Haut eines Menschen eingedrungen sind, schickt die Pistole 50.000 Volt starke Spannungsimpulse durch die Drähte.

Die jeweils fünf Sekunden dauernden Stromstöße verursachen starke, krampfartige Schmerzen, die auch einen kräftigen Mann zu Boden reißen.

Konkret Fallbeispiel aus Nordfrankraich mat engem Taser X26

Een bedronkenen Mann deen bei der Identitéitskontroll duerch franséisch Polizisten mam X26 an den Kapp geschoss. Laut Süddeutscher Zeitung: „Er durfte gehen, als seine Personalien festgestellt und die Drähte der Taserwaffe entfernt worden waren. Einige Stunden später meldete er sich mit starken Kopfschmerzen im örtlichen Krankenhaus.

Eine Computertomografie seines Kopfes zeigte Erstaunliches: Einer der beiden Taserpfeile steckte seitlich im Schädel des Patienten, und die Spitze des Geschosses ragte einige Millimeter weit in die Hirnmasse hinein. Nach Angaben der Ärzte hatte das Opfer Glück, dass sich keine bakterielle Entzündung im Schädel ausbreitete.Der Fallbericht aus der Zeitschrift Forensic Science International facht nun eine seit Jahren schwelende Diskussion über die Gefährlichkeit von Elektroschockwaffen neu an.

Zudem ist in der vergangenen Woche im Fachorgan Circulation eine Studie erschienen, die zu dem Schluss kommt, dass der Taser X26 auch zum Herztod führen kann. Der Kardiologe Douglas Zipes vom Krannert Institute of Cardiology im US-Bundesstaat Indiana hat acht Tasereinsätze aus den Jahren 2006 bis 2009 eingehend analysiert, bei denen die Elektroschockpistole gegen « klinisch gesunde Männer » im Alter zwischen 16 und 48 Jahren eingesetzt worden war. Alle acht Männer hatten während oder nach dem Tasereinsatz das Bewusstsein verloren. Sieben von ihnen starben.

Bei allen Opfern steckten die Taserpfeile im Brustbereich. Nachdem Zipes die bei der Wiederbelebung aufgezeichneten Herzströme im Detail analysiert hat, kommt er zu dem Schluss: Die Elektroschocks eines Tasers können Herzflimmern und Herzstillstand verursachen. Die Länge der Taserschocks war dabei unterschiedlich. Ein 17-Jähriger fiel nach fünf Sekunden Hochspannung in tödliche Ohnmacht. Einem 33-Jährigen jagten die Ordnungshüter 62 Sekunden lang Ströme durch den Körper.“ (Quell: http://www.sueddeutsche.de/wissen/aerzte-warnen-vor-elektroschockern-volt-aus-der-pistole-1.1357596)

Zum Schluss sollt eis Regierung an besonnesch och den gréngen Justizminister Braz an den LSAP-Polissminister Schneider och d’warnend Stemm fum UN-Ausschoss géint Folter fum November 2007 zur Kenntniss huelen dei demols an enger Presseerklärung seng Besourgnis doriwer zum Ausdruck bruecht huet, dat den Assatz fum Modell Taser X-26 naischt aneschters wei eng Form vun Folter ass! (Quell: http://thelede.blogs.nytimes.com/2007/11/26/un-torture-panel-singles-out-tasers/?_r=0)

 taser

Publicités

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s